Chancen auf Klassenerhalt schwinden

Die Luft wird immer dünner für unsere erste Mannschaft. Am drittletzten Spieltag unterliegt der SV Bökendorf dem SSV Rhade mit 1:3. Damit haben unsere Damen nun 5 Punkte Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze. Das Restprogramm gestaltet sich mit Spielen gegen Wacker Mecklenbeck und Berghofen als schwierig.

Die Partie gegen tabellendritten SSV Rhade gestaltete sich am heutigen Sonntag schwierig für unsere erste Mannschaft vom SV Bökendorf.

Für die Gäste ist die Meisterschaft noch immer in Reichweite und sie stellen die wohl bester Abwehr der Liga - nur 16 Gegentore musste die Mannschaft bisher hinnehmen.

Druckvoll und dominant starteten die Gäste in das Spiel und drückten unsere Mannschaft in den Anfangsminuten in den eigenen Strafraum. Erst nach 5 Minuten kam Bökendorf mehr und mehr ins Spiel, bis sie sich um Minute 20 herum fast auf Augenhöhe präsentierten und erste Chancen erspielen konnten. Die erste richtige Torchance hatte Bökendorf in Minute 32. Nach einem Eckstoß kann die Torfrau von Rhade den Ball nicht festhalten und der Ball landet vor den Füßen von Sara Brecker, die den Ball aber weit über das Tor verreißt. Sara Brecker ist es auch, die nur eine Minute später im gegnerischen Strafraum gefoult wird - ein Foul, dass aus Sicht des Schiedsrichters aber leider keine Konsequenzen haben sollte: die Pfiff zum Elfmeter blieb leider aus. Bis zur Halbzeit präsentierten sich unsere Damen als gleichwertige Gegnerinnen, bis in der ersten Minute der Nachspielzeit das Leder unglücklich nach unübersichtlichem Gewusel im Bökendorfer Strafraum um Netz landet. Zum schlechtmöglichsten Zeitpunkt direkt vor dem Halbzeitpfiff gehen die Gäste mit 0:1 in Führung.

In Halbzeit zwei machte Rhade von Beginn an mehr Druck und das 0:2 fiel in Minute 55 nach Ecke. In der 78. Minute erspielte sich Bökendorf dann den Anschlußtreffer. Jana Leuchtmann schickt den Ball auf Svenja Lessmann, die sich gegen zwei Gegnerinnen durchsetzt und zurück auf Jana gibt, die das Leder im gegnerischen Fünfmeterraum erwartet und humorlos versenkt. Unsere Damen erhöhten nun weiter den Druck und versuchten auf den Ausgleich zu drängen. Trotzdem behielt Rhade auch in Halbzeit die besseren Spielanteile. Kurz vorm Abpfiff erhöhten die Gäste noch schmeichelhaft auf 1:3, wieder nach Ecke.

Trotz des harten Kampfes und Einsatzwillens konnte sich unsere Erste nichts für den Abstiegskampf erspielen. Zwei unnötige Gegentore nach Standards haben klar eine Schwäche unserer Damen aufgezeigt.

Durch die Niederlage hat unsere Erste Mannschaft nun 5 Punkte Rückstand auf Freudenberg und je 6 Punkte Rückstand auf Berghofen und Bochum.

Um den Klassenerhalt zu schaffen müssen damit in den letzten zwei Spielen zwei Siege her. Das vorletzte Spiel gegen den DJK Wacker Mecklenbeck wird hierbei die Weichen stellen. Der Tabellenvierte ist abgeschlagen vom Aufstiegskampf und wird während der Woche gegen unsere Damen antreten. Möglicherweise eröffnet uns dies die Chance auf einen Dreier.

Das letzte Spiel der Saison wird dann gegen den direkten Abstiegskonkurrenten Berghofen stattfinden. 

 

Spielübersicht: Fussball.de

Weitere Spielberichte: FuBaNews HX, Westfalen-Blatt (WB+)